Zoobesuch

Meine Nachbarin hat vier Enkelkinder. Letzthin fragte ich sie, wo sie ihr Kindersitzli für das Auto versorge. „Ich habe doch gar kein Kindersitzli!“ war ihre Antwort. „Holst du denn die Enkel mit dem Zug? Und fährst du immer mit dem Zug in den Zoo oder auf einen Ausflug?“ „Nein, ich fahre gar nicht mit ihnen herum. Die Eltern können sie mir bringen zum Hüten. Und meistens gehe ich sowieso zu ihnen. Da gibt es bei mir keine Sauerei. Und in den Zoo können ja die Eltern mit ihnen gehen!“

Nun, ich fahre gerne mit dem Enkel in den Zoo, meistens mit Zug und Tram. Ich habe sogar ein Jahresabonnement gelöst. Und ich freue mich, dass der Enkel alle Elefanten mit Namen kennt. Sogar die Kleinste hat er schon gesehen, die heisst Omysha. Er weiss auch, wo die Tiger sich verstecken, was die Löwen fressen und sieht in der Masoalahalle meistens mehr Tiere als ich.

Als wir das neue Elefäntchen besuchen wollten, waren wir früh dran. Gerade als der Zoo aufmachte, traten wir schon ein und marschierten gleich zum neuen Elefantenhaus. Zum Glück sind wir beide gut zu Fuss. Wir waren die ersten dort, kurz nachher kamen die Elefantenfrauen mit dem neuen Kind aus dem Stall und zeigten sich in voller Grösse. Wir konnten sie lange beobachten. Als dann ungefähr zwanzig Schulklassen zum Elefantenhaus kamen, setzten wir uns auf ein Bänklein und assen unseren Znüni.

Da kam gerade eine junge Frau den Weg herauf mit einem uralten Mann im Rollstuhl. „Schau nur“, sagte ich zu meinem Enkel, “wenn ich dann einmal so alt bin, wie der Mann da im Rollstuhl, dann bist du etwa so alt, wie die Frau, die ihn stösst. Dann kannst du auch einmal mit mir in den Zoo und mich im Rollstuhl herumfahren!“

„Sicher nicht!“ sagte mein Enkel. Da war ich schon etwas enttäuscht. Sollte ich die Zoobesuche vielleicht doch lieber den Eltern überlassen? Ging er etwa gar nicht gerne in
den Zoo mit mir?

Aber da kam von ihm noch eine weitere Aussage: „Weisst du, Nana, wenn du einmal so alt bist wie dieser Mann, dann kaufe ich dir doch einen Rollstuhl mit einem Motor! Dann können wir miteinander im Zoo herumsausen!“

Es lohnt sich doch, mit den Enkeln etwas zu unternehmen! Es kommt unglaublich viel
von ihnen zurück!

© 2016 Hanna Hinnen

Kolumne als >PDF (214 KB)